Yoga- & MeditationslehrerInnen Ausbildung

September – November 2020 / 325 Stunden

Die Yoga & Meditations-Schulung bietet eine solide Basis für eine/n gute/n YogalehrerIn. Oftmals erwächst daraus fast wie von selbst der Wunsch, Gelerntes weiterzugeben und YogalehrerIn zu werden, da es sich so gut anfühlt, in seine Kraft zu kommen. Das ist jedoch kein Muss. Auch, wenn ihr erstmal noch nicht unterrichten möchtet, könnt ihr hier alles Erlernte verfeinern.

Die Ausbildung (Schulung + LehrerInnenausbildung) basiert auf einem sinnigen Konzept, welches den Umfang einer gewöhnlichen 200-Stunden-Ausbildung übersteigt und aus einem Wechsel zwischen theoretischem Input, Lernen und vertiefender Eigenarbeit besteht.

Dieser Idee liegt zugrunde, dass ihr, wenn ihr wirklich lehren möchtet, zunächst ins eigene Tun kommen müsst. Das erfordert einiges an Eigeninitiative. Beim Yoga-Lehren geht es nicht nur darum, körperliche Stellungen zu unterrichten, sondern Zusammenhänge eines größeren Ganzen zu erkennen, vorzuleben und weiter zu geben. Das unendliche Wissen aus dem Yogabereich, welches, wenn wir erst einmal beginnen dort einzutauchen, beständig mehr und nicht weniger wird, muss in eine eigene Praxis geführt werden.

 

Der Blick geht immer erst zu uns SELBST, unseren eigenen Themen, und die erkannte Essenz daraus bildet ein wirklich gelebtes und somit authentisches Wissen. Nur das, was wir selbst wirklich verstehen, und somit gelernt haben aus uns selbst heraus anzuwenden und zu leben, können wir später auch gut vermitteln. Das müssen keine großen Weisheiten sein, sondern gerade die Erkenntnisse aus dem Leben selbst sind die Dinge, die uns alle unmittelbar betreffen und weiterbringen.

 

Diese selbst gemachten Erfahrungen, Verinnerlichungen und die bewusste, vertiefte Auseinandersetzung mit Yoga, unserem Körper, unserem Bewusstsein und unserem eigenen Leben macht euch zu selbstbewussten LehrerInnenpersönlichkeiten, die somit auch ein gutes Vorbild und eine Inspiration für Andere werden können. Euer gelebter Weg macht euch schrittweise fähig, auch andere Menschen hin zu sich selbst zu begleiten.

 

Der spannende und erfüllende YogalehrerInnen-Weg geht ein Leben lang und beginnt in dem Moment, wo wir theoretisches Gelerntes durch uns selbst erfahren und gekonnt weitergeben. Auf welche Art und Weise das geschieht, ist völlig individuell – und gerade deshalb so wunderschön und ganz einmalig, wie ihr es seid.

 

Auf genau diesem Weg, hin zu EURER Einzigartigkeit, wollen wir euch begleiten und das, was wir selbst so sehr lieben, an euch weitergeben.

 

1 Jahr Praxis wird empfohlen. Gerne laden wir euch zu einem persönlichen Gespräch vorab ein.

INFO-ABEND

Es gibt regelmäßig kleine Info-Treffen bei uns im Studio. Den aktuellen Termin findet ihr immer hier. Sollten ihr an diesem Termin nicht können, schreibt uns gerne an und wir finden einen Alternativ-Termin.

AUFBAU

Logbuch
Ihr erhaltet ein Logbuch, in dem alles Gelernte dokumentiert und festgehalten wird. Das Logbuch enthält euren persönlichen Leitfaden, die Aufgabenstellungen, Fragen und Inhalte. Es begleitet euch bei eurem vertiefenden Selbststudium und bei euren Ausarbeitungen zwischen den einzelnen Modulen. So habt ihr eine gute Übersicht für die Nachbesprechungen und auch eure eigene Nacharbeit und Dokumentation.

 

Diplom
Am Ende dieser umfangreichen Ausbildung erhaltet ihr ein Diplom, welches ihr bei Bedarf eurer Bewerbung als YogalehrerIn hinzufügen könnt.

 

 

 

  • Vorbereitender Leitfaden (min. 30 Stunden)

 

Entscheidet ihr euch, nach den 3 Schulungs-Modulen den Weg Richtung YogalehrerIn zu gehen, bekommt ihr von uns vorab einen Leitfaden zur Vorbereitung. Dieser beinhaltet:

 

    • Eigene Praxis
    • Praxis im Yogastudio
    • Eigene Praxis- und Körperanalyse, Vertiefen des bereits Gelernten
    • Eine Auseinandersetzung mit Fragen wie: Warum möchte ich Yogalehrer werden? Was bedeutet Yoga für mich und meinen Lebensweg?
    • Hausarbeit über Erkenntnisse aus bereits Gelerntem und daraus angewandtes Wissen im eigenen Leben (diese wird nicht auf klassische Art und Weise bewertet, sie dient deiner eigenen Vertiefung und wird gemeinsam besprochen)

 

  • LehrerInnentraining I (35 Stunden)

 

  • Eigene Vertiefung I (25 Stunden)
    • Hausarbeit
    • eigene Erstellung von Klassenbildern
    • Observieren von Klassen
    • Vertiefung eigene Praxis

 

  • LehrerInnentraining II (35 Stunden)

 

  • Lehrer beginnen zu unterrichten, Reflexion  (ca. 50 Stunden)
    • Vertiefung eigene Praxis
    • Observieren von Klassen
    • weiterführende Körper- und Themenanalyse
    • eigenes Studium
    • Feedbackgespräch
    • Hausarbeit: dein Potential, deine Stärken und deine Ziele
    • Analyse Unterricht: Was klappt schon gut? Wo ist noch Potenzial?
    • Klassen zusammenstellen mit Themenbezug
    • Reflexion: Warum unterrichte ich? Warum mache ich Yoga? Was heißt Yoga für mich? Wie haben ich und mein Yogaweg sich entwickelt?
    • Spirituelle Praxis
    • Selbstfürsorge & Ernährung
    • Umgang mit Ressourcen & Ethik
    • Vorbildfunktion

 

  • Abschlusswochenende und Unterrichtsklassen (30 Stunden)
    • Versuchsklassen
    • Einzelfeedbacks
    • Hausarbeit
    • Logbuch Check
    • Diplomvergabe

 

ZEITEN: 

Fr 11 – 18 Uhr (7 Stunden)

Sa 8 – 20 Uhr (12 Stunden)

So 8 – 18 (10 Stunden)

 

Die Eigenarbeit und Hausarbeiten werden generell nicht im klassischen Sinne bewertet und benotet. Es ist eine Erwachsenenbildung, ganz auf Augenhöhe. Ihr könnt ohne Druck, eigenverantwortlich an euch arbeiten. Wir besprechen Ausgearbeitetes gemeinsam.

Inhalte

  • Wie setze ich das Gelernte in Gruppen um?
  • Wie kann ich Menschen auf ihrem Weg begleiten?
  • Wie finde ich meine persönliche Form des Unterrichtens?
  • Ethik des Yogalehrers und Yoga lehren als Berufung

 

  • Unterrichtsführung und detaillierte Asana Arbeit:
    • Klassenaufbau, Sequenzen, Struktur
    • Umsetzung der gelernten Ausrichtungsprinzipien
      • Open to Grace
      • Muskuläre & organische Energie
      • Innere & äußere Spirale
    • Rhythmus und Unterrichtsmethodik (Level 1-3)
    • Raumvorbereitung
    • Authentisches Unterrichten von Meditationen und Stundenthemen
    • Einsatz von Sprache und Stimme
    • Hilfestellungen verbal und nonverbal
    • Hilfsmitteleinsatz, Props, Übungen an der Wand
    • Sinnvoll demonstrieren
    • Angewandte Anatomie
    • Atem und Bewegung
    • Vertiefte Chakrenlehre
    • Energetische Ansagen und Energiekörper

 

  • Vertiefung der eigenen Asanapraxis

 

  • Vertiefung der eigenen Meditationspraxis

 

  • Vertieftes Atembewusstsein

 

  • Persönliches Feedback, Austausch und Coaching

 

  • Yoga als Business

AUSBILDUNGSLEITUNG

Sophia Wahdat

Sophia ist die Gründerin und Inhaberin von INMIR, der Schule für Yoga und Zeitgeistthemen in Hamburg, ausgebildete Yogalehrerin in verschiedenen Stilen, sowie der Orthopädischen Yogatherapie nach den Prinzipien der Spiraldynamik®, doch inzwischen spezialisiert und verliebt ins Anusara Yoga, sowie erfahrene Meditationslehrerin, Mental- und Bewusstseinstrainerin. Die vorhergehende langjährige Arbeit als staatlich geprüfte Sport- und Gesundheitslehrerin und Rückenschullehrerin, sowie das weitgefächerte Wissen aus all den ergänzenden Tätigkeiten, doch vor allem aus dem Leben selbst, nutzt sie, um ein stimmiges Ganzes herzustellen, um sich selbst, das Gelernte, die Yoga-, Bewusstseins- und Meditationswelt sowie das Leben nach dem Motto ihrer „Schule“ immer wieder auf eine zeitgemäße Art und Weise zu reflektieren, zu beleuchten, Neues zu erforschen, um zu erkennen: Was brauchen wir auf den verschiedenen Ebenen, jetzt und heute, um ein friedvolles und vor allem selbstbestimmtes Leben zu führen?

GASTLEHRERIN

Christina Lobe – Gastlehrerin für Anusara Alignment & Didaktik

 

Christina unterrichtet seit 2005 Anusara Yoga®, ist zertifizierte Anusara Yoga® Lehrerin und registrierte Yogalehrerin eRYT-500 Yoga Alliance. Ihre Basis ist ein ausrichtungsbasierter Yogastil, den sie ergänzt mit Lehren aus der Tantrischen Philosophie. Neben der ständigen Weiterentwicklung einer präzisen physischen Ausrichtung, schlägt ihr Herz für die Meditation und philosophischen Lehren: klassische Schriften sowie eine zeitgenössische Umsetzung dieser Konzepte. Christina unterrichte Workshops, Retreats, Anusara Immersions und Anusara Teacher Trainings 200 hrs/300 hr in Deutschland und im deutschsprachigen Raum.

Mehr über Christina: https://christinalobe.com/ 

TERMINE

LehrerInnen-Ausbildung Woche 1:
16. – 20.09.2020

 

LehrerInnen-Ausbildung Woche 2:
18. – 22.11.2020

 

In der Zeit zwischen 16. September und 22. November ist der Besuch aller Yogaklassen bei INMIR kostenlos möglich und erwünscht. 

KOSTEN

Gesamtpreis:
1.950 EUR

 

Frühbucher bis 01.04.2020:
1.850 EUR

 

Ratenzahlung ist gegen einen kleinen Aufpreis möglich. Für Details sprecht uns gerne an.

 

 

Anmeldung per E-Mail an info@inmir-yoga.de