Imke von Döllen

Office & Nachhaltigkeits-Guru

Meditationslehrerin

MEINE AUFGABE BEI INMIR:

Ich kümmere mich um alle organisatorischen Dinge. Von der Organisation im Studio, über die Vermietung der Räume, Firmenkooperationen, Kundenbetreuung bis hin zu Einkaufsthemen. 

Darüberhinaus bin ich für alle Nachhaltigkeits-Themen zuständig. Das inmir soll ein Ort ohne Plastik, unnötigen Müll und Ressourcenvernichtende Stoffe werden. Vom Teelicht, übers Klopapier, bis hin zu den Matten – wir wollen unseren Fußabdruck auf dieser Erde reduzieren. 

Im Februar 2020 habe ich meine Meditationslehrerinnen-Ausbildung bei Sophia abgeschlossen und darf bereits meine ersten Stunden unterrichten. Ich bin so dankbar für diese Möglichkeit und freue mich so sehr Meditation weiter geben zu können. Meditation ist für mich eine Reise zu mir selbst – ein Weg zum Sein inmir.

 

 

DARUM LIEBE ICH MEINEN BERUF:

Ich liebe die Ordnung, Listen und Strukturen und kann das bei inmir voll und ganz ausleben. Zwischendurch darf auch mal alles ganz wild und chaotisch sein, um dann wieder Ruhe und Ordnung hineinzubringen. 

Die Welt ein kleines bisschen besser zu machen, war schon als Kind mein sehnlichster Wunsch. Während ich privat versuche Müll und insbesondere Plastik zu vermeiden, möchte ich dies auch bei inmir mehr und mehr einführen. Auch das ist ein großes Zeitgeistthema – wenn nicht gar das größte. Unsere Erde – unsere Natur ist unser heiligstes Gut.

 

 

In diesen Momenten bin ich ganz inmir:

In der Natur – wenn ich die ganze Pracht eines Baumes betrachte, einer Biene beim Sammeln von Nektar zuschaue, den Sonnenaufgang über dem Meer bestaune, in den Bann des Mondes gezogen werde. Das Campen ist für mich eine Möglichkeit dies zu leben, mit meinem Pony im Wald zu spazieren oder Spaziergänge an der Elbe oder im Wald zu unternehmen. Bewegung und Sport, ob Yoga und Meditation, reiten, schwimmen, Kampfsport oder laufen, am liebsten draußen, führen mich zudem weiter in mich hinein.