Yoga & MeditationslehrerInnen Fortbildung

ab März 2020 / 440 Stunden

Die INMIR Schule bietet euch einen professionellen Fortbildungsweg an, um eure bisherige YogalehrerInnen-Tätigkeit auf ein gänzlich neues Level zu heben.

Wir arbeiten mit einem flexiblen Modulsystem, welches euch ermöglicht, in eurer Zeit, nach euren Kapazitäten und finanziellen Möglichkeiten eine erweiterte und vertiefte Ausbildung zu erhalten.

Das ReferentInnen-Team besteht aus qualifizierten LehrerInnen, die in ihren speziellen Kernbereichen Profis sind und ihre Berufung leben. Somit verkörpern sie ihren Bereich auf eine besonders authentische Art und Weise und können euch ihr Wissen unmittelbar vermitteln.

Für wen ist die Ausbildung geeignet und gedacht?

 

Die Ausbildung richtet sich an bereits Yoga Lehrende.

 

  • Die Ausbildung richtet sich an alle LehrerInnen aus verschiedenen Yogastilen, die ihr Wissen erweitern möchten und bereit sind, sich auf eine vertiefte und zeitgemäße Art und Weise weiterzubilden und dazu einen inneren Erfahrungsweg anzutreten.
  • Das Modulsystem bietet einen sinnvollen, stufenweisen Aufbau für die LehrerInnen, die die INMIR Grundausbildung bereits durchlaufen haben und auf dem Wege sind, ihr Wissen zu erweitern und zu vertiefen.

 

Einige Module sind auch während oder vor der INMIR Grundausbildung zur Teilnahme offen.

 

Wie funktioniert das Modulsystem?

 

Nach dem Durchlaufen der INMIR Yoga & Meditations-LehrerInnen-Fortbildung könnt ihr insgesamt mindestes 440 Stunden vorlegen. Diese setzen sich aus 320 Stunden Unterricht und 120 Stunden Eigenarbeit zusammen.

Die Fortbildung setzt sich aus verschiedenen Pflicht- und Wahlmodulen sowie aus persönlicher Begleitung und eurer eigenen Praxis und Vertiefung zusammen. Ein Teil besteht aus dem Unterricht vor Ort und ein weiterer Teil aus Eigenarbeit, Observieren, Assistieren, Einzelfeedbacks sowie Hausarbeiten. Der Teil der Eigenarbeit richtet sich an die Teilnehmer, die die gesamte Ausbildung durchlaufen und ist für Teilnehmer der Einzelmodule freiwillig. Die Eigenarbeit ist kostenlos und gleichzeitig unbezahlbar!

Ihr bekommt eine Ausbildungsmappe, in die alle Module, Zertifikate, Hausarbeiten, Stunden, Feedbacks und Informationen übersichtlich einsortiert werden. So habt ihr eine gute Arbeitsübersicht, eine Nacharbeitsmöglichkeit, sowie eine Sammlung eurer Zertifikate, Stunden und erlernten Inhalte als Vorlage bei eventuellen Bewerbungen.

 

Schwerpunkte und Ausbildungsinhalte

 

Uns liegt es am Herzen, euch Informationen zu vermitteln, die euch helfen, euch in der immer mehr expandierenden Yogawelt zu orientieren, kritisch zu hinterfragen und zu reflektieren.

Wir lehren Inhalte, die bestehendes Wissen und das gängige Angebot erweitern und für unsere westliche Welt HEUTE von Bedeutung und somit greifbar sind. Durch die Spezialisierung auf zeitgemäße Themen und vertiefte Inhalte soll eine stetige Weiterentwicklung des Yogaweges stattfinden und immer wieder neu inspiriert werden.

Lebensnah und lebendig soll die Yogapraxis, das Yoga-Unterrichten, sowie Körper, Geist und Seele von verschiedenen Blickrichtungen beleuchtet werden.

Die Arbeit an euch selbst und das Auseinandersetzen mit Themen, die sich mit dem Menschsein an sich, mit Yoga auf und abseits der Matte, beschäftigen, werden euren Blickwinkel erweitern. Dazu wird die Kunst des Unterrichtens des inneren und äußeren Körpers euch in einer vielschichtigen Art und Weise in eurer LehrerInnenqualität fördern.

Die Ausbildung soll euch somit einen soliden Weg bieten, auf dem ihr euch immer mehr hin zu einer ganz persönlichen und einzigartigen LehrerInnenindividualität entwickeln könnt.

 

Je mehr Wissen ihr erlangt und lernt, das Erlernte zu transportieren, desto sicherer und authentischer werdet ihr. Es geht darum, ein/e „sehende/r“ LehrerIn zu werden. Ein/e YogalehrerIn, die/der aufgrund des selbst gegangenen Weges immer mehr Aspekte gekonnt in den Unterricht einführt und ein Verständnis für diese Vielschichtigkeit, die in einem Unterricht möglich ist, bekommt.

Ihr lernt, die Energie der SchülerInnen und des Stundenverlaufes wahrzunehmen und darauf zu reagieren und sie immer wieder sinnvoll durch Ansprache, Asanas und durchdachte Stundenführung anzupassen.

 

Die Voraussetzung für eine/n gute/n LehrerIn ist, das, was gelehrt wird, selber durch und durch zu leben und zu verstehen und somit aus der selbst gemachten Erfahrung heraus einen lebendigen und menschennahen Unterricht anzubieten.

Die Basis bildet erlerntes Wissen und eine stetige Reflexion und Weiterentwicklung dessen, aus der dann mehr und mehr eigene kreative Impulse gestaltet werden können. Ihr dürft so euer eigenes LehrerInnenpotential – das, was ihr wirklich könnt – immer mehr entfalten, damit ihr euch als individuelle/r YogalehrerIn abheben könnt und euch sicher und selbstbewusst fühlt.

Ihr könnt fähig werden, aus euch selbst heraus zu schöpfen und zu kreieren und die SchülerInnen somit direkt aus eurem Inneren heraus zu berühren.

 

Es wird regelmäßig kleine Hausarbeiten geben, sowie viele Möglichkeiten des gegenseitigen praktischen Übens und Unterrichtens und somit überaus wichtige Feedbacks, die euch helfen werden, herauszukristallisieren, an welchen Schwerpunkten ihr persönlich arbeiten könnt.

 

Eine wichtige Frage, die euch stets begleiten wird: Was ist euer individueller nächster Schritt, um euren Unterricht auf das nächste Level zu heben?

 

So geht es stetig weiter. Hin zu euch selbst und somit zu einer erfolgreichen LehrerInnenpersönlichkeit.

ABLAUF

Der Start und die Dauer dieser Ausbildung sind frei wählbar.

Alle Module und Intensivwochen werden regelmäßig wiederholt.

 

Persönlichkeitsschulung und Einzelcoaching

Vorab wird es ein persönliches Einführungsgespräch mit Sophia geben, wo noch offen Fragen und Individuelles besprochen und geklärt werden kann. Dort werdet ihr auch eure Ausbildungsmappe sowie vorbereitende Unterlagen erhalten.

Der persönliche Kontakt zu euch ist uns sehr wichtig und somit wird es auch während der Ausbildung die Möglichkeit für 3 kleine Einzelcoachings geben. Hier besprechen wir eure Herausforderungen, Prioritäten und nächsten Schritte. Nach gemeinsamer Absprache wird es die Möglichkeit zum Observieren oder Assistieren geben sowie „Versuchsklassen“ mit anschließendem Feedback.

 

All das dient dazu, euch über euer individuelles Potential, sowie eure Stärken und Schwächen bewusst zu werden und aus diesem Selbstbewusstsein heraus euren unverwechselbaren Unterricht zu kreieren.

 

Die Yoga & Meditations-Schulung bildet einen sinnvollen Einstieg. Das dort Erlernte wird in allen weiteren Modulen verfeinert.

Solltet ihr aus irgendwelchen Gründen mit einem anderen Modul starten wollen, ist das nach vorheriger Absprache möglich.

YOGA & MEDITATIONS-
SCHULUNG

120 Stunden

18. – 22.03.2020

22. – 26.04.2020

13. – 17.05.2020

 

Den optimalen Einstieg in dieses Fortbildungsprogramm bilden diese 3 Intensivwochen. Hier wird eine Basis aus eurer eigenen Yoga- & Meditationspraxis geschaffen sowie ein umfangreiches, zeitgemäßes Hintergrundwissen vermittelt. Um authentisch unterrichten zu können, ist es Voraussetzung, sich mit den eigenen Fortschritten auseinanderzusetzen und all das, was ihr in euerm Unterricht weitergeben wollt, zunächst selbst zu verstehen und zu erfahren.

Wir beschäftigen uns mit den verschiedenen Stellungskategorien und einer vertieften Asana Praxis und ihr erlernt die Ausrichtungsprinzipien des Anusara Yoga sowie Ergänzungen aus der Spiraldynamik. Dieser sehr ausrichtungsbasierte Stil erfordert ein umfassendes Verständnis des eigenen Körpers um Energieflüsse verstehen, erleben und unterrichten zu können. Allen Inhalten liegt ein weiterentwickelter und zeitgemäßer Ansatz zugrunde.

Es wird keine Wiederholung des bereits Gelernten sein. Ihr werdet erstaunt sein, wie gut ihr schon ab der ersten Woche neues Wissen in euren Unterricht, die eigene Yoga- und Meditationspraxis sowie eurer Leben einführen könnt.

 

Die Schulung findet 1 bis 2 Mal im Jahr statt. Sie wird euer Verständnis über eure Körper, die Asanapraxis, zeitgemäße Meditation und Philosophie um viele Schritte erweitern und voranbringen.

Die Schulung, wie auch einige Module, kann später zum halben Preis wiederholt werden. Ihr werdet jedes Mal etwas Neues lernen und habt somit Zeit, das erlernte Wissen nochmals erweitert zu durchdringen.

PFLICHT-MODULE

Vertieftes Sequencing (25 Stunden)

12. – 14.06.2020

 

  • Raumeinrichtung in verschiedenen Gegebenheiten
  • Vertieftes Sequencing hin zur Peak Asana
  • Linking und energetische Unterrichtsführung
  • Energie-LehrerIn werden, Energieflüsse unterrichten
  • sehende/r LehrerIn werden: unterrichten, was ihr seht
  • Einsatz von Sprache und Stimme
  • Sprache als kreativer und individueller Ausdruck des Unterrichts
  • verschiedene Stimmräume und Stimmeinsatz in einer Yogaklasse
  • Pacing: Rhythmus, Tempo und Aufbau
  • Stundenthemen/Herzthemen/Schwerpunkte
  • Sinnvolles Einweben der Stundenthemen in Bezug zu den gelernten Prinzipien, um die Themen auf eine gekonnte Art und Weise zu verkörpern
  • Physische & Verbale Adjustments

 

 

Atem, Pranayama und Meditationen zeitgemäß unterrichten (25 Stunden)

04. – 06.09.2020

 

  • Der Bewusstseinsweg des Menschen von der alten indischen Kultur bis heute
  • Was ist die Kundalinikraft? Wie gehen wir damit zeitgemäß um?
  • Atmung und Pranayama damals und heute
  • Meditation damals und heute
  • Atmen lernen
  • Atem unterrichten: die Kunst den Atem frei zu lassen
  • Unserer Atem als sicherer Hinweisgeber für unsere inneren Zustände und aktuellen Lebensthemen
  • Den inneren Körper erfahren
  • Aus dem Inneren heraus praktizieren lernen – im Yoga und im Leben
  • Den inneren Körper ansprechen, unterrichten
  • gelebte Meditation
  • Atemübungen
  • Bewussteinsübungen
  • Meditationen für den Unterricht
  • Meditation als Vorbereitung für das Stundenthema
  • Meditation unterrichten
  • Philosophie

 

 

Hilfsmittel / Props & spezifische Asana Arbeit (25 Stunden)

Termin in 2021 folgt

 

  • Hilfsmittel: Blöcke, Gurte, Wand, Bälle, Bolster etc.
  • Hilfsmittel für Einsteiger
  • Hilfsmittel für die fortgeschrittene Praxis
  • Schlüssel: Übungen an der Wand und mit Hilfsmitteln, um den Körper aufzuwärmen und auf die Asana Praxis vorzubereiten, sowie eine vertiefte und yogatherapeutische Art und Weise an den verschiedenen Körperstrukturen zu arbeiten
  • Partnerarbeit
  • Yoga für den Rücken, Schultern – Hilfsmittelarbeit
  • Yoga für die Mitte – Hilfsmittelarbeit
  • verschiedene Ansätze der Beckenausrichtung
  • Personal Yoga

 

Jede/r Teilnehmer erhält ein Skript mit Fotos der durchgeführten Übungen.

 

 

Vertiefte Anatomie für den Yogaunterricht (20 Stunden)

Termin in 2021 folgt

 

  • gefühlte Anatomie
  • angewandte Spiraldynamik
  • uvm.

 

 

Verschiedene Klassenstufen & Prinzipien (25 Stunden)

Termin folgt

 

  • vertiefte Asana Arbeit
  • Einsatz der Anusara Ausrichtungs Prinzipien
  • Richtlinien für EinsteigerInnen
  • Aufbau von Einsteigerkursen und Workshops
  • Mittelstufe Fortgeschrittene Klassen
  • Offene Klassen / gemischte Klassen
  • Hilfsmittel-Einsatz

ABSCHLUSS-
WOCHENENDE

25 Stunden

ab 2021

Termin folgt

 

  • Meditation unterrichten
  • Wie führe ich Meditation und Unterricht stimmig zusammen?
  • Zeitgemäße Bewusstseinsarbeit für YogalehrerInnen
  • Verbindung schaffen: Verbindung zwischen dem eigenen gelebten Weg und der daraus resultierenden Inspiration für die Yogaklasse
  • Von der Yogamatte in das Leben und vom Leben auf die Yogamatte: Eigene Praxis vertiefen als Basis für den Unterricht
  • Authentische/r LehrerIn werden: Lehren aus der Eigenerfahrung und dem Leben
  • Meditationen und Übungen (unter anderem): Euer Potential, eure Essenz = eure Schöpfungskraft = Individuelles LehrerInnendasein
  • Euer nächster Schritt
  • Eure eigene Praxis und Morgenroutine – Vorbild werden
  • Urvertrauen und Erdung
  • Herzraum, innere Stimme
  • Naturbezug und Ausgleich zum Leben in der Stadt
  • Energetische Stabilität und Schutz als YogalehrerIn
  • Hausarbeiten / Nacharbeit
  • Feedbacks & Diplom
  • Zusammenfassung
  • Wie geht es nun weiter?

WAHLMODULE & WORKSHOPS

ca. 50 Stunden

Hier habt ihr die Möglichkeit ca. 50 Stunden durch die Wahlmodule und einige INMIR Workshops zu absolvieren.

Mögliche Workshop-Themen: Yogatherapie, Spiraldynamik, Ayurveda, Meditation,…

 

Aktuelle Workshops:

Diese findest Du hier: www.inmir-yoga.de/workshops

 

Aktuelle Wahl-Module:

 

Prä- und Postnatal mit Juliana Afram

8. – 10.05.2020

 

Pränatal-Yoga

  • Physiologische Aspekte einer Schwangerschaft
  • Anatomische Veränderungen während der Schwangerschaft
  • Kontraindikationen für eine Yogapraxis
  • Die Geburt – Bedeutung für die Frau auf physiologischer, emotionaler und psychischer Ebene
  • Der Beckenboden
  • Yogapraxis für Trimester I, II, III
  • Geburtsunterstützende Techniken in der Yogapraxis

 

Postnatal-Yoga

  • Das Wochenbett – Definition
  • Was passiert im Körper einer Frau nach der Geburt? Warum ist das für uns Trainerinnen wichtig?
  • Das Becken
  • Das Becken in der postnatalen Zeit
  • Die Atmung
  • Die Bauchmuskulatur
  • Die hüftumgebende Muskulatur
  • Funktionelle Zusammenhänge?
  • Die Bedeutung des intraabdominalen Druckes
  • Welche Faktoren beeinflussen die intraabdominale Druckverteilung?
  • Rektusdiastase
  • Kaiserschnitt
  • Inkontinenz und Senkung
  • Übungspraxis

 

 

Meditation und feinstoffliche Anatomie (25 Stunden)

3. – 5. April 2020

 

  • Was ist zeitgemäße Meditation?
  • Was gibt es für verschiedene Methoden und Ansätze?
  • Warum meditieren wir?
  • Vertiefte Energielehre und feinstoffliche Anatomie
  • Chakrensystem
  • Chakrenlehre
  • Planeten und Metalle im Bezug zu unseren feinstofflichen Körpern und Chakren
  • Chakren als Sinnesorgane für feinere Wahrnehmung
  • Auraschichten und Wesensglieder des Menschen – theoretisch und in praktischer Erfahrung
  • Das Erfahren des eigenen Energiefelds, Übungen zur Wahrnehmung
  • Eigene Meditationspraxis: Das Finden einer für dich geeigneten Methode
  • Die eigene Meditationsroutine, als Vorbereitung um Meditation unterrichten zu können
  • Gelebte Meditation
  • Verschiedene zeitgemäße Meditationen und Übungen
  • Der Bezug zwischen Yoga, Yogapraxis, Yoga unterrichten und Meditation

 

 

Zeitgemäße Bewusstseinsarbeit – Meditation (25 Stunden)

5. – 7. Juni 2020

 

  • Die stufenweise Entwicklung des menschlichen Bewusstseins: Unsere Bewusstseinsstrukturen heute – auch im Hinblick auf die verschiedenen Länder, Städte, Orte, Familienstrukturen und das ganz persönliche.
  • Wie finden wir in Berücksichtigung dessen Möglichkeiten, um sinnvoll da anzusetzen, wo wir jeweils stehen?
  • Zeitgemäße Bewusstseinsschulung, Bewusstseinsarbeit und -entwicklung
  • Zyklen: Wir bewegen uns durchgehend durch Zyklen, meist unbewusst – beginnen wir, das bewusst zu tun, findet ein stufenweiser Bewusstseinsweg statt
  • Unser Leben und unser innerer Weg in Zyklen: Ein Tag, eine Woche, ein Monat, ein Jahreskreislauf, ein Leben
  • Die Bedeutung von Zyklen als Möglichkeit der inneren Verankerung und Vertrauen
  • Die Bedeutung und der Einfluss der Jahreszeiten und Jahresfeste auf unser Leben
  • Ein Verstehen und somit ein „Mitgehen“ des Jahreskreislaufes, um sich mit der Natur zu entwickeln und somit die Prozesse immer bewusster durchleben zu können, welches die Voraussetzung für Gesundheit und ein Leben in innerer Ordnung ist
  • Die Bedeutung unseres Herzens Umgang mit Gefühlen
  • Der Weg hin zu unserem Herzzentrum
  • Zugang zu unserer inneren Stimme
  • Unser Herz als innerer Kompass
  • Der innere und äußere Yogaweg – damals und heute
  • Atem, Pranayama und Kundalinipraxis – damals und heute
  • Ein Exkurs durch die alten Schriften, bis hin zur unserer Literatur heute
  • New Age, Yoga-„Szene“ und ein verwirrendes Überangebot: Soliden Boden finden
  • Überblick, Verständnis und ein sinnvoller und sicherer Umgang mit Yoga und Meditation in der „New Age“ Esoterik; Yoga, Meditations- und Achtsamkeitstrends, Szenen
  • Spiritualität verstehen, Spiritualität leben: Aus der eigenen Erfahrung unterrichten

TERMINE

Yoga & Meditations-Schulung:

18. – 22.03.2020
22. – 26.04.2020
13. – 17.05.2020

 

Pflichtmodule:

1. Vertieftes Sequencing: 12. – 14.06.2020
2. Atem, Pranayama und Meditationen zeitgemäß unterrichten: 04. – 06.09.2020
3. Hilfsmittel / Props & spezifische Asana Arbeit: Termin in 2021 folgt
4. Verschiedene Klassenstufen & Prinzipien: Termin in 2021 folgt
5. Vertiefte Anatomie für den Yogaunterricht: Termin in 2021 folgt

 

Abschlusswochenende:

Termin in 2021 folgt

 

Wahlmodule:

Meditation und feinstoffliche Anatomie: 3. – 5. April 2020

Prä- und Postnatal mit Juliana Afram: 08. – 10.05.2020

Zeitgemäße Bewusstseinsarbeit – Meditation: 5. – 7. Juni 2020

KOSTEN

Gesamt: 4.150 EUR

 

Inklusive:

Während der Yoga & Meditations-Schulung kannst du 3 Monate kostenfrei in allen Klassen praktizieren

+ 2 INMIR Workshops

+ 20 Freistunden zum Vertiefen deiner eigenen Praxis

+ 3 Mini-Coachings mit Sophia

 

Einzelmodule 25 Stunden: 385 EUR

Frühbucher bis 10 Wochen vor der Veranstaltung: 365 EUR

Einzelmodule 20 Stunden: 365 EUR

Frühbucher bis 10 Wochen vor der Veranstaltung 355 EUR

 

Ratenzahlung ist gegen einen kleinen Aufpreis möglich. Für Details sprich uns gerne an.

Die einzelnen Module können zum halben Preis wiederholt werden.

 

Einzelbuchung von Modulen für interessierte YogalehrerInnen

Die Module können auch einzeln gebucht werden und dienen somit der Erweiterung eures Wissens. Ihr bekommt bei vollständiger Teilnahme ein Zertifikat. Bei Fragen oder Unsicherheiten freuen wir uns über eine E-Mail an info@inmir-yoga.de oder einen Anruf unter 0177 9175006.