Eine Schule und ein Ort für innere und äußere Bewegung und Begegnung, für Inspiration und Vertiefung, zum Auftanken, Wohlfühlen, Beisammensein. Jeder so wie er ist. inmir.

Wir glauben an die Kraft eines jeden Menschen, ein selbstbestimmtes Denken und Handeln erlernen zu können. (Geistes)gegenwärtig, täglich aufs Neue und sich stetig weiterentwickelnd.
Hier möchten wir stetig forschen. Wir hinterfragen uns selbst, die Welt, das Leben, alte und neue Yoga und Meditationsformen.

 

 

Wir sind frei von Erwartungen, Wertungen und Dogmen, dafür liebevoll und zeitgemäß.

 

 

Wir wollen geerdet und auf dem Boden bleiben, alle Angebote unserer Schule sollen wirklich erleb- und erfahrbar sein. Hier soll die Freiheit des Einzelnen und das individuelle Potential gefördert werden und somit auch  Neues zum Vorschein gebracht werden.

 

 

Wir betrachten persönliche Herausforderungen, unseren Alltag, unser Leben und die Themen der Welt lösungsorientiert.
Eine Gemeinschaft von mutigen und modernen Menschen, die sich trauen hinzuschauen.
Dabei erlösen wir auch Ungeliebtes mutig aus der Verdrängung, um es anzunehmen und ganz zu werden.

 

 

Wir verlieren nie das Gute und Schöne aus den Augen und wenden unseren positiven Blick hin zu einer friedlicheren Welt.

 

 

Wir sind überzeugt, dass eine Veränderung zum Guten tief im Innern geschehen muss, in jeder noch so kleinen Zelle des Organismus. Wir sind der Mikrokosmos vom Makrokosmos.
Das, was wir im Inneren erarbeiten, strahlt auf unser Umfeld aus und verbreitet sich.

 

 

Wir lösen uns davon, „alle Eins“ zu sein und erkennen unsere Einzigartigkeit an.

 

 

Wir reichen uns die Hände und gehen ein Stück unseres Weges gemeinsam.

 

 

Wir stärken unsere Einzigartigkeit, indem wir bewusste Schritte auf uns selbst zugehen. Indem wir so immer näher in und bei uns ankommen, erfahren wir unseren wahren Kern und auch das Außen immer realer und wahrer.

 

 

Wir schenken uns gegenseitig ein Lächeln und begegnen uns in Wahrheit.

 

 

Wir streben danach, ehrlich sagen zu können: Ich bin inmir. Denn das sind die Momente, die echtes Vertrauen und inneren – und somit auch äußeren – Frieden erst möglich machen.

 

 

Mit den Angeboten unserer Schule sollen Wege und Möglichkeiten eröffnet werden, genau dies erfahrbar zu machen.