Movement

Was ist Natural Movement?

Ergänzende Infos zum anhören findet ihr als Audios hier 

Natural Movement schafft eine gesunde Basis, welche unsere Yogapraxis, jede Sportart, spezialisierte Bewegungsformen und unser Leben im Allgemeinen stärkt und vor ungesunder Einseitigkeit schützt. In der Movement Praxis wird jede erdenkliche Bewegungsmöglichkeit ausgeübt.

Wir üben Elemente aus dem Kampfsport, Mobility Training, Yoga, Tanzen, Ballsport und Laufen. Es wird geschwungen, gesprungen, gekrabbelt, gekrochen und gekämpft. Wir hängen in der Luft, erleben unseren Atemfluss, tiefe Freude und empfinden Sinnhaftigkeit in Bewegung. Um sich weiterzuentwickeln brauchen Körper und Geist ständig neue Impulse.

Während der Movement Praxis werden immer neue Impulse gesetzt, Bewegungen erforscht, Neues geübt und zu jeder Zeit das Beste aus dem Körper herausgeholt.

Alles darf und nichts muss!

 

Wir entwickeln innere Kraft und lernen dadurch, den äußeren Kampf loszulassen.

Wir beobachten, wie eine natürliche und gesunde Atmung entsteht. Eine Haltung der inneren Ruhe stellt sich ein, die Erdverbundenheit möglich und fühlbar macht.

Natural Movement eignet sich für Jede und Jeden.

Ob jung oder alt, fit oder unbeweglich, absolute/r BeginnerIn oder LeistungssportlerIn.

Der Ausgangspunkt unserer Bewegungen ist immer der IST-Zustand.

In voller Akzeptanz von dem, was bereits möglich ist und auch dem, was noch nicht geht, entwickeln wir uns beständig weiter.

Alle üben dort, wo sie aktuell sind und setzen neue Reize, die zu kontinuierlicher Entwicklung führen. Unsere Körper machen rasend schnelle Fortschritte. Was wir nicht für möglich hielten, wirdmöglich.

Wir können nahezu beobachten, wie unsere Körper sich verändern und stärker werden.

Regelmäßiges Üben führt zu einem gänzlich neuen Körpergefühl und zu mehr Selbstbewusstsein.

Es macht großen Spaß, eröffnet ein völlig neues Verständnis des Körpers in Bewegung und tut einfach gut!

Was macht Natural Movement inmir?

Wie beim Yoga üben wir, uns aus einer inneren Verbindung heraus zu bewegen.

Nicht mit der Absicht, etwas erreichen zu wollen, sondern aus Liebe zu uns selbst, zu unserem Körper und zu unserer Gesundheit.

Komplexe, sich stetig verändernde Bewegungen machen unsere Körper kraftvoll und beweglich. Es entsteht eine harmonische Balance, die zu Wohlgefühl führt und uns frei fühlen lässt.

Durch ständig neue Impulse und einem steigenden Gefühl körperlicher Freiheit = Beweglichkeit, befreit sich unser Geist im Körper.

Bewusstsein entwickelt sich am Widerstand.

Wir erfahren uns an der Begrenzung unseres Körpers.

Erweitern wir diese Grenzen, erweitern wir unseren Geist.

Die Natural Movement-Praxis hilft uns dabei, feste Strukturen in Körper und Geist abzulegen und uns wieder lebendiger zu fühlen.

Durch die Bewegungen knüpfen wir Kontakt zu akuten Emotionen in uns und lernen einen klareren Umgang mit diesen.

Ein Gefühl von innerer Freude und (Selbst-) Vertrauen stellt sich ein.

“Ich kann so viel mehr, als mir vorher bewusst war.”

Kursbeschreibungen

Movement Flow

In dieser Stunde geht es um Kraft, Ausdauer, Flexibilität und Ausdehnung, sowie eine immer stärker werdende Mitte (Core).

 

Die Bewegungen sind dabei meist fließend und gehen durch alle Gelenke und Körperstrukturen hindurch, um diese zu mobilisieren und aufzuwärmen.

Überschüssige Spannungen dürfen gehen – so schaffen wir die Voraussetzung für einen bewussten Kraftaufbau, der nicht primär aus den äußeren Körperschichten, sondern aus der Tiefenmuskulatur entspringt.

Wir bewegen unsere Körper durch alle Ebenen und nutzen dabei den ganzen Raum:

vom Boden aus in die Hocke, über die Mitte, in den Stand und durch Sprünge hoch und zurück auf den Boden.

Beim Praktizieren setzen wir unterschiedliche Schwerpunkte und lernen bestimmte Körperstrukturen gezielt einzusetzen.

Durch die regelmäßige Praxis, wird euer Körper insgesamt kräftiger und beweglicher. Achtsam und stetig geübt, wirkt Movement heilsam auf sämtliche Schwächen und führt zu einem gesunden, neuen Körpergefühl.

Ihr werdet Muskeln und Bereiche von euch  spüren und kennenlernen, die euch vorher gänzlich unbekannt waren.

Dadurch entwickelt ihr ein neues Körpergefühl und ein erweitertes Verständnis über euch und eure individuellen Möglichkeiten.

Schnell merkt ihr, dass weit mehr in euch steckt, als ihr vielleicht vermutet habt.

Diese positive Erfahrung schenkt euch Lebendigkeit. Sie gibt Kraft, die direkt in euer Leben wirken kann.

Natural Movement lässt sich mit Worten kaum beschreiben, und muss erfahren werden.

Kommt vorbei und probiert es aus!

Ihr braucht dafür keinerlei Vorerfahrungen! Jede/r übt in seiner/ihrer eigenen Intensität.

Moving Sisters

Hey, Schwestern!
(Männer ausgrenzen? Das wollen wir ganz gewiss nicht! Wir wünschen uns, dass es bald auch einen Moving Brothers-Kurs geben wird. )

Für uns Frauen ist die Zeit gekommen, um uns wieder mit unserer weiblichen Kraft zu verbinden. Und zu erforschen, was dies für jede Einzelne persönlich bedeutet.

Wir wollen mit unseren unendlich großen Kräften in Kontakt kommen, um das, was noch nicht gelebt wird, aus uns Selbst herauszuholen – hinein ins Leben!

Durch Bewegung und Meditation legen wir Schichten ab, die uns festhalten, binden und unter Druck setzen.

Indem wir Themen fokussieren, die für uns jetzt von Bedeutung sind, bewegen wir uns im Außen und Innen.

In einem Kreis von Schwestern, wo wir uns als Frauen gegenseitig stärken, wo wir “Schwesterkraft” erleben!

Wir praktizieren Yoga, anmutige Haltungen und stärkende Kriegerinnen Asanas.

Wir lernen, unsere Kraft gezielt einzusetzen und im „Flow“ zu bleiben.

Wir üben Natural Movement und Mobility.

Wir bewegen uns aus unseren Gefühlen und den dahinter liegenden Themen heraus und erreichen dadurch spürbare Veränderungen in unserem Leben.

Ein kraftvoller Flow, in dem jede Schwester in ihrer eigenen Intensität praktizieren kann.

Komm’ gern auch ohne Vorerfahrung mit in unseren Kreis!

Jede von euch ist hier von Herzen willkommen!

Movement Practice

Das Zusammenbringen von verschiedenen Trainingskonzepten aus unterschiedlichen Disziplinen wie Kämpfen, Tanzen, Laufen, Gymnastik, Krafttraining uvm. wird zu einem Trainingskonzept vereint.
Die Basis bilden abwechslungsreiche Bewegungen deines Körpers, um den größt möglichen Trainingseffekt zu erzielen.
Dabei greifen wir auf ein großes Spektrum unterschiedlicher Trainingskonzepte und sportspezifischem Trainings zurück, um diese miteinander ergänzend zu verbinden. Abgerundet wird das Konzept durch Entspannungstechniken, um den Körper nach einer anhaltenden Anspannungsphase wieder ins Gleichgewicht zu bringen.
Es wird gesprungen, gezogen, gedrückt, mit Stöckern und Bällen gespielt, sich liegend am Boden bewegt usw. Das Ziel ist es seinen Körper vielseitig zu benutzen, um die größtmögliche Bewegungsfreiheit zu erlangen und diese dauerhaft zu bewahren. Ähnlich wie es Kinder tun, wenn sie sich auf dem Spielplatz oder im Freispiel bewegen.
Durch die Zusammenführung unterschiedlicher Trainingsansätze wird ein optimales Trainingsumfeld geschaffen, ohne ins Ungleichgewicht zu geraten.
Dies beugt langfristig Verletzungen und Disbalancen vor.

Trainingsinhalte

• Mobilität
• Kraft
• Ausdauer
• Schnelligkeit
• Koordination
• Sensomotorik
• Explosivkraft
• Faszien
• Peripheres Sehen
• Verletzungsvorbeugung (Prehab)

 

 

Das breite funktionelle Trainingsspektrum bereitet deinen Körper optimal für den Alltag und unterschiedliche Sportarten vor. Zugleich fördert es bis ins hohe Lebensalter vital und beweglich zu bleiben. Das Fundament hierfür ist die richtige Bewegung und Ernährung, um Gelenke, Bänder, Sehnen, Faszien, Knochen und Muskeln stark und gesund zu halten.

NEU:
Parkour Movement mit Jêrome Grandke

Selbstsicherheit durch Parkour

Parkour ist eine oft als Sportart oder Form von Artistik verkannte Bewegungsform, die im Grundsatz eines verfolgt: Eine effiziente Fortbewegung im (urbanen) Raum mit der Überwindung von – realen oder eingebildeten – Hindernissen.

Die medial zelebrierte Athletik der Traceure oder die ihnen oftmals unterstellte Waghalsigkeit überdecken jedoch oft, dass Parkour grundsätzlich eine inklusive Bewegungsform ist, mit der sich jeder Mensch – unabhängig von Sportlichkeit und Risikobereitschaft – befassen kann.

Im Kern der Parkour-Praxis steht die behutsame Kultivierung eines achtsamen Umgangs mit dem eigenen Körper im Wechselspiel mit der Umgebung, durch die er sich bewegt. Die Umdeutung von Mauern, Treppen und Geländern zu überwindbaren Hindernissen ist oft bloß der erste Schritt zu einer größeren Selbstermächtigung im öffentlichen Raum, in dem starre Konventionen plötzlich wieder verhandelbar sind.

Dieser neuen Verhandelbarkeit wohnt aber auch eine neue Herausforderung inne: Abseits einer gewohnten (oder gar genormten) Trainingsumgebung wissen wir anfangs oft nicht genau, welchem Verletzungsrisiko wir uns möglicherweise aussetzen. Furcht ist die Folge. Hier setzt der Kurs an. In kleinen Schritten erlernen wir gemeinsam, unsere Fähigkeiten exakt einzuschätzen und so das Risiko zu beherrschen.
Und wir lernen, wie wir uns einen Teil unserer kindlichen Sorglosigkeit zurückerobern können um die Welt wieder zu einem Spielplatz machen.

NEU:
Floorwork & Dance Practice
(Start: sobald wir wieder öffnen dürfen)

Floowork & Dance Practice

verbindet unterschiedliche Tanzimprovisationstechniken mit Elementen und Prinzipien aus zeitgenössischem Tanz, Tai Chi, Contact Improvisation, Axis Syllabus und Yoga.

In einem Warm up verfeinern wir die eigene Körperpraxis, die Wahrnehmung des eigenen Körpers (Bodymind) und erforschen Bewegungsmöglichkeiten, die respektvoll mit den körpereigenen Ressourcen und anatomischen Strukturen umgehen.

Kenntnisse aus der Biomechanik, Anatomie und Physik fördern bewusstes und leichtes Bewegen am Boden und im Raum – ein Spiel, ein Tanz mit der Schwerkraft. Improvisation wird als Strategie zur Erforschung innerer und äußerer Räume eingesetzt. Wir navigieren durch imaginäre Landschaften und Innenräume. Dabei inspirieren Orientierungspunkte innerhalb des eigenen Körpers und vorgeschlagene Bewegungselemente laden dazu ein, gemeinsam mit anderen Menschen zu tanzen.

Bist Du neugierig geworden und möchtest an den Kursen teilnehmen, dann schau in unseren Kursplan.